Infos zum Laienkonzert-Teil

Um im Laienkonzert-Teil aufzutreten gibt es keinerlei Anforderungen an den Schwierigkeitsgrad oder an die Art des Stückes. Meist ist es sogar vorteilhaft bewusst ein leichteres Stück auzuwählen als ein schweres. Es muss auch nicht unbedingt ein klassisches Musikstück sein. Es sollte lediglich nicht länger als 8 Minuten dauern um auch anderen die Möglichkeit zu bieten etwas vorzutragen.

 

Wer nicht alleine spielen möchte kann sich gerne auch als Gruppe melden und als Trio, Quartett oder gar Septett auftreten. Falls ein oder mehrere Instrumente "fehlen" könnnen wir auch gerne Kontakt zu anderen Laienmusikern herstellen soweit uns das möglich ist, um zB eine Klavierbegleitung zu organisieren oder ein weiteres Solo-Instrument zu finden.

 

Proben muss natürlich jeder selbst. Am Tag des Konzertes wird es für die auftretenden Musiker vor dem eigentlichen Konzert natürlich eine Einspielprobe geben. Details hierzu werden noch bekannnt gegeben.

 

Vorraussichtliches Programm für den Laienkonzert-Teil

Hier werden über die kommenden Wochen die Stücke des Laienkonzert-Teils eingestellt.

 

Bisher haben wir "Meldungen" für folgende Stücke (Stand: 26. Jan 2016):

 

L. van Beethoven, Variationen über das Thema "Reich mir die Hand, mein Leben" aus Mozarts Don Giovanni für 2 Oboen und Englisch Horn (flexibel, max. 9 Min.)

 

F.W. Voigt, Nocturno für Klavier, Klarinette und Horn op. 75 (6 Min.)

 

C. Saint-Saens, 2. Satz aus Sonate für Oboe und Piano op. 166 (5 Min.)

 

Gesang (N.N.) - Sopran mit Klavierbegleitung

 

R. Wagner, aus der Oper Tannhäuser Arie "O du, mein holder Abendstern" - Bass mit Klavierbegleitung (5 Min.)

 

J. Haydn, Divertimento B-Dur Hob.II:46 für Bläser-Quintett (9 Min.)

 

 

Änderungen vorbehalten. Weitere Ergänzungen sind noch erwünscht.